Putztücher (ölverunreinigt)

Einwegputztücher werden in Werkstätten und vielen Produktionsbereichen verwendet. Je nach Art der Verwendung zählen gebrauchte Putztücher abfallrechtlich entweder zu den "unproblematischen", also nicht durch gefährliche Stoffe verunreinigten Abfällen. In diesem Fall können sie unter der Abfallschlüsselnummer 150203 "Aufsaug- und Filmmaterialien, Wischtücher und Schutzkleidung mit Ausnahme derjenigen, die unter 15 02 02 fallen" entsorgt werden.

Mit Öl oder anderen gefährlichen Stoffen verunreinigte Putztücher zählen zu den besonders überwachungsbedürftigen Abfällen. Sie müssen der Abfallschlüsselnummer 150202 zugeordnet werden (siehe auch Rubrik "Abfallschlüsselnummer gemäß AVV").

Putztücher, die mit gefährlichen Stoffen verunreinigt sind, können nicht über die Einrichtungen des ZAV entsorgt werden. Adressen von Entsorgungsunternehmen erfahren Sie auf Nachfrage bei der Abfallberatung des ZAV. Alternativ können Sie auch eines der unter "Reinigung" genannten Unternehmen um fachlichen Unterstützung bitten.