Was genau kommt zum Sperrmüll?

Sperrmüll sind sperrige Haushaltsgegenstände, die selbst nach der Zerkleinerung nicht in die Restmülltonne passen und weder zu Holz, Baustellen-/ Renovierungsabfällen, Bauschutt, Metall- oder Elektroschrott gehören.

 

Beispiele:

- Matratzen, - Blumenkästen (aus Kunststoff!!), - Polstermöbel,

- Kissen, - Teppiche (keine Teppichböden!!), - Sonnenschirme,

- Fässer, - Bobbycars, - Federbetten und -kissen, - Sessel,

- Kindersitze, - Planschbecken