Problemstoffsammlung

Der ZAV betreibt im Landkreis Tübingen stationäre Problemstoffsammelstellen für giftige und gefährliche Schadstoffe aus Haushaltungen. Im Landkreis Reutlingen gibt es auf dem Wertstoffhof Schinderteich, Reutlingen ebenfalls eine stationäre Sammelstelle. Der Landkreis Reutlingen und die Städte Reutlingen, Metzingen und Pfullingen bieten den zusätzlichen Service einer mobilen Sammlung für Problemstoffe aus Haushaltungen an.

 

Problemstoffe - Was ist das??

Als Problemstoffe werden Abfälle bezeichnet, die im Haushalt anfallen und von denen eine Gefährlichkeit für Mensch und Umwelt anzunehmen ist, die daher nicht als Restmüll entsorgt werden können bzw. dürfen. Aus diesem Grund gibt es die Sammelstellen an denen die Abfälle sach- und fachgerecht entsorgt werden. Die Abgabe ist zu den vorgeschriebenen Bedingungen gebührenfrei.

Sammelstelle - nur für Problemstoffe aus Haushalten gedacht?

Genau!

Problemstoffe und Sondermüll von Gewerbebetrieben, dazu gehören auch Dienstleister,

freiberufliche Tätigkeiten oder öffentliche, kirchliche oder soziale Einrichtungen können diese Art der Dienstleistung leider nicht in Anspruch nehmen und müssen sich demnach an gewerbliche Entsorgungsfirmen wenden.

Die Anlieferung - wie bring ich meine Problemstoffe sicher zur Sammelstelle?

Am besten die Gebinde dicht verschlossen, gut verpackt und gesichert, so dass nichts auslaufen kann. Im Idealfall originalverpackt oder in funktionsfähiger und beschrifteter Umverpackung. Sehr gut geeignet sind kleine Plastikwannen für den Transport. Bitte keine Pappkartons verwenden und niemals Gebinde transportieren, die nicht mehr funktionsfähig/dicht sind. Diese können nicht nur zur Verschmutzung Ihres Fahrzeuges, sondern auch zur Gefährdung Ihrer Gesundheit und der von Dritten führen. Beachten Sie bitte, dass kaputte oder undichte Gebinde werden NICHT angenommen werden!!!

Die Abgabe - weniger ist mehr

Die Abgabemenge Ihrer Problemstoffe ist aus Gründen der eingeschränkten Kapazität (Platz, Lagerung)in den Sammelstellen, auf eine haushaltsübliche Menge beschränkt.

Gebinde mit einem Fassungsvermögen von mehr als 10L in Volumen bzw. 10kg in Gewicht werden nicht angenommen!

Als haushaltsübliche Menge ist die Menge zu verstehen, die in eine Plastikwanne mit dem Maß –Länge x Breite x Höhe in cm: 46 cm x 36 cm x 25 cm – passt.

 

Bitte haben Sie Verständnis dafür und handeln Sie im eigenen Interesse nach den Vorgaben. Dies garantiert Ihnen einen reibungslosen Ablauf bei der Abgabe. Denn sollten Sie die Menge überschreiten, müssen Sie damit rechnen abgewiesen und an ein gewerbliches Entsorgungsunternehmen verwiesen zu werden, wo Sie Ihre Problemstoffe dann gebührenpflichtig entsorgen müssen ☹

Was darf ich abgeben?

Batterien: Trockenbatterien, Akkus, KfZ-Batterien

Anmerkung:

Trockenbatterien: Können auch über den Einzelhandel bequem beim Einkaufen entsorgt werden.

Tipp:Sammeln Sie Trockenbatterien am besten in Gläsern mit Deckeln und wählen Sie kein allzu großes Gebinde, da Trockenbatterien bei längerer Lagerzeit zum Auslaufen neigen.

Farben, Lacke, Lasuren Kleber, Dichtmassen, Härter

Anmerkung: Dispersionsfarben (Wandfarbe) werden nicht angenommen!!!

Tipp:Lassen Sie dieses eine Zeitlang offen stehen bis sie eintrocknen (Wärme beschleunigt den Prozess).

Der eingetrocknete Rest kann dann in den Restmüll, der Eimer im Gelben Sack entsorgt werden

Spraydosen & Feuerlöscher

Anmerkung: Gaskartuschen, Gasflaschen, CO2-Patronen werden nicht angenommen!

Tipp:Restentleerte Spraydosen gehören in den Gelben Sack!

Haushaltsreiniger, Waschmittel

Tipp:Haushaltsreiniger nie in Kombination anwenden!!!

Reinigungsmittel haben unterschiedliche chemische Eigenschaften, die nicht zu unterschätzen sind.

Es können dabei chemische Reaktionen und Dämpfe entstehen!

Tipp:Denken Sie an die Umwelt. Bitte überprüfen Sie die Konsistenz von Waschmittel, Weichspüler, Spülmaschinenreiniger oder Entkalker vor deren Entsorgung, ob diese evtl. noch benutzbar sind.

Holz- und Pflanzenschutzmittel und Schädlingsbekämpfungsmittel (Pestizide)

Diese Stoffe können sehr giftig sein und teilweise mit Wasser giftige Gase bilden.  Sie sind häufig schwer abbaubar und können bereits durch Hautkontakt aufgenommen werden. Achten Sie auf sorgsamen Umgang und treffen Sie geeignete Schutzmaßnahmen beim Transport. Geben Sie Reste nur in dicht geschlossenen Gefäßen an der Sammelstelle ab.

Tipp:Lassen Sie sich im Fachhandel beraten, um das richtige Mittel zu wählen, oftmals findet sich eine Alternative, die weniger giftig und belastend für Mensch und Natur ist.

 

Quecksilberhaltige Abfälle

z.B. Schalter, Thermometer

Quecksilber ist bei Raumtemperatur leicht flüchtig und die Dämpfe sind beim Einatmen sehr giftig.

 

Kommt es im Haushalt zu Thermometerbruch grenzen Sie zuerst den Bereich ab und lüften Sie gründlich.

Quecksilber zerfällt kleine Kügelchen, was vorteilhaft ist, da man diese dann mit 2 Blatt Papier zu einer großen Kugel zusammenschieben kann, welche man im Anschluss auf dem Papier in ein verschließbares Glas verbringen kann.

In der Apotheke bekommt man ein spezielles Absorptionsmittel mit welchem man das Quecksilber effektiv binden, im Anschluss gut aufsammeln und in ein dichtschließendes Gefäß füllen kann.

Lösemittel

Lösemittel sind im Haushalt meist in Form von Verdünnungen, Benzin, Heizöl, Alkohole, Spiritus, Frostschutzmittel oder Heizöl zu finden.

Lösemitteldämpfe schädigen das zentrale Nervensystem und die inneren Organe. Sie sind leicht entzündbar und können explosionsfähige Gemische bilden.

Tipp:Behälter dicht verschließen, warme Orte zur Lagerung vermeiden und von Zündquellen fernhalten!

Ölverschmutzte Feststoffe

Frittierfett, Speiseöle, Wachse, Schmierfette und mit ölgetränkten Lappen.

Tipp:Mit Leinöl (oder anderen Naturharzölen) getränkte Lappen neigen zur Selbstentzündung und sollten in einem nicht zu großen Schraubglas verschlossen zur Sammelstelle gebracht werden.#

Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen

Sie enthalten Schwermetalle und sollten deshalb gesondert entsorgt werden.

Glühbirnen und Halogenlampen werden im Restmüll entsorgt

Elektro–Kleingeräte

Kleine elektrische Geräte mit einer Kantenlänge bis max. 20 x 20cm.

Die Geräte werden der fachgerechten Verwertung zugeführt.

 

Wein- und Sektkorken

Kork ist wertvoller, (langsam) nachwachsender Rohstoff.

Flaschenkorken und saubere Korkstücke werden wiederverwertet, das schont die Ressourcen.

Bitte darauf achten, dass es keine Plastikkorken sind!

 

ACHTUNG!

Unbekannte Schadstoffe

Diese werden an den Sammelstellen nicht angenommen und müssen selbst über gewerbliche Entsorgungsfirmen entsorgt werden!

Problemstoffsammelstellen
  • Ammerbuch Reusten

Wann:

Dienstag, 17:00 – 19:00 Uhr

Ausnahme: Im Monat August ist die Problemstoffsammelstelle

 Wo:

Bauhof Reusten, Jesinger Straße 66 ANFAHRT (-> Link zu google/maps)

 

  • Bodelshausen

Wann:

Montag 17:00 – 18:00 Uhr und jeden 1. Samstag im Monat 11:00 – 12:00 Uhr

Wo:

Am Burghof 8

 

  • Dettenhausen

Wann:

Freitag 15:00 – 17:00 Uhr 

Wo:

Kläranlage, Mühlweg 3

 

  • Dußlingen

Wann:

Montag – Freitag 07:00 – 16:45 Uhr

                Samstag 08:00 – 11:45 Uhr

Wo:

Entsorgungszentrum, Im Steinig 61

 

  • Gomaringen

Wann:

Samstag 10:00 – 12:00 Uhr

Wo:

Bauhof, Robert-Bosch-Str. 62

 

In den Schulferien geschlossen!

  • Hirrlingen

Wann:

Samstag 09:00 – 11:00 Uhr

Wo:

Beim Bauhof, Felbenstr. 10

 

  • Kirchentellinsfurt

Wann:

Freitag 17:00 – 18:00 Uhr

Wo:

Bauhof, Kirchackerstr. 38

 

  • Kusterdingen

 Wann:

Freitag 14:30 – 15:30 Uhr

 Wo:

Bauhof, Jahnstr. 58

 

  • Mössingen

 Wann:

Mittwoch 16:00 – 17:00 Uhr

 Wo:

Deponie Mössingen, Nehrener Gäßle

 

 

  • Neustetten-Remmingsheim

 Wann:

Mittwoch: 19:00 – 20:00 Uhr

 Wo:

Bauhof, Schwarzwaldstr. 45

 

  • Ofterdingen

 Wann:

Freitag 17:00 – 18:00 Uhr

 Wo:

Bauhof, Haidschwärze 15

 

  • Reutlingen

 Wann:

Montag – Freitag 07:00 – 16:45 Uhr

                Samstag 08:00 – 11:45 Uhr

 Wo:

Wertstoffhof Schinderteich, Reutlingen

 

  • Rottenburg

 Wann:

Dienstag 17:30 – 19:00 Uhr

 Wo:

Steinbruch „Baresel“, Remmingsheimer Steige

 

  • Rottenburg-Ergenzingen

 Wann:

Montag 18:00 – 19:00 Uhr

 Wo:

Bauhof, Mercedesstraße 2+4

 

  • Starzach Bierlingen

 Wann:

Montag 18:00 – 19:00 Uhr

 Wo:

Bauhof, Neuhauser Straße

 

  • Tübingen

 Wann:

Mittwoch 16:00 – 18:00 Uhr

Samstag 10:00 – 12:00 Uhr

Ausnahme: Im Januar und in den Schulferien sind die Problemstoffsammelstellen geschlossen.

 Wo:

Harpprechtstr. 4

Sindelfingerstr. 16